FiT-Kursbuch-Systematik
Frankenrechen
 
Franken und das betrachtete Gebiet
 

Franken-in-Deutschland

blank

Franken-Landkreise

Über die Frage, welches Gebiet als „Franken“ zu betrachten ist, lässt sich trefflich streiten. Zum Zeitpunkt ihrer größten Ausdehnung (um das Jahr 800 herum) herrschten die Franken über ganz Mitteleuropa. Die westliche Hälfte des Gebiets blieb unter ihrer Herrschaft und trägt heute noch den Namen Frankreich.

Die östliche Hälfte des Frankenreichs erlebte im folgenden Jahrtausend viele Machtwechsel und Zersplitterungen. Unter den zahlreich entstandenen deutschen Kleinstaaten gab es noch bis 1806 fränkische Markgrafen in Ansbach und Bayreuth, freie Reichsstädte wie Nürnberg und Rothenburg sowie Fürstbischöfe in Würzburg und Bamberg. Dann kamen die napoleonischen Kriege, und der siegreiche französische Kaiser erschuf in Süddeutschland die neuen Königreiche Bayern, Baden und Württemberg. Um ihnen als Gegenpol zu Preußen und Österreich mehr Größe zu geben, teilte er die fränkischen Staaten unter ihnen auf: Etwa drei Viertel der Fläche kamen (als heutige Regierungsbezirke Ober-, Mittel- und Unter-franken) zu Bayern, 14 % landeten bei Coburg-Weimar im heutigen Thüringen und 12% der Fläche kamen (als heutige Region Hohenlohe-Franken) zu Baden und Württemberg.

Jörg Schäfer berücksichtigt auf seiner Webseite das Gebiet als Franken, das der Fränkische Bund nach geschichtlichen und sprachlichen Aspekten für das eigene Bundesland Franken vorschlägt: Die 3 Regierungsbezirke in Bayern, 4 Landkreise in Baden-Württemberg (Schwäb.Hall, Hohenlohe, Main-Tauber und der Altlandkreis Buchen) und 4 thüringische Landkreise südlich des Rennsteigs (Sonneberg, Hildburghausen, Suhl und der Altlandkreis Meiningen).

 

Für 2010 ergaben sich laut statistisch.Bundesamt folgende Kennzahlen:

 
Gebiet (real im Bundesland)
Einwohner
Fläche
 
 
Mittelfranken(Bayern)
1,7 Millionen
7.245 km²
 
 
Unterfranken(Bayern)
1,1 Millionen
7.832 km²
 
 
Oberfranken (Bayern)
1,1 Millionen
7.228 km²
 
 
Tauberfranken (Ba-Wü.)
0,5 Millionen
4.295 km²
 
 
Hennebergfranken ( Thür.)
0,3 Millionen
2.254 km²
 
  Bundesland Franken
4,7 Millionen
27.370 km²

 

Im Vergleich mit den verkleinerten Nachbarländern errechnen sich:

  Ländervergleich
Bayern
Bad.-Württ.
Franken
Thür.
 
  Schienenkilometer
3.644
3.053
2.331
940
 
  Einwohner
8,6 Mio
10,2 Mio
4,7 Mio
2,0Mio
 
  Fläche (in km²)
48.244
31.456
27.370
13.918
 
  Einwohner pro km²
178,3
324,3
171,7
143,7
 
  Bahn-Meter pro km²
75,5
97,1
85,2
67,5
 

Schienennetz in Franken blankblank

1985 fuhren in Franken auf rund 2.520 Schienenkilometern Personenzüge, bei „Franken in Takt“ wären daraus 2.770 km (+10 %) geworden. In der Realität sind es hingegen nur noch 2.330 km (- 7,5 %). Damit hätte sich das neue Bundesland Franken wie die Länder im alten Bundesgebiet entwickelt, zu dem ja auch sechs Siebtel der Fläche gehörten.

In den zuvor thüringischen Gebieten wären zwar (wie in der gesamten ehemaligen DDR) durch den Strukturwandel über-durchschnittlich viele Bahnlinien stillgelegt worden. Das wäre aber durch überdurchschnittlich viele neue Verbindungen über die ehemalige innerdeutsche Grenze kompensiert worden.

Franken 1985 bis 2010, real
Statistik Franken
Streckenlänge 1985
2.517 km
Neubauabschnitte
+122 km
Einstellungen
-308 km
Streckenlänge 2010 zu 1985 verändert
x2.331 kmx -7,4 %
blank
blank
 Franken 1985 bis 2010, FiT
Streckenlänge 1985
2.517 km
Neubauabschnitte
+320 km
Reaktivierungen
+178 km
eingestellt -> Busse
-48 km
eingest. mit Ersatz
-194 km
Streckenlänge 2010 zu 1985  verändert
x2.773 kmx +10,2 %


E-Mail an : kontakt @ vd-t.de   zurück zur FiT-Hauptseite   © 2010 - 2018 Jörg Schäferblank